G7Zwerg01.jpg

offbeet   offspace   not off limits

Der Garten 7 präsentiert sich als neuer Off Space für Kunst im öffentlichen Raum. Auf einer 7 x 7 m großen Rasenfläche werden im Jahresverlauf fünf künstlerische Einzelpositionen präsentiert, die sich den Herausforderungen der Kleingartenumgebung stellen. Zu den Besonderheiten dieses Umfeldes gehört u. a. auch die Koexistenz der Exponate mit sich stetig verändernder Flora, Landschaftsgestaltung, etc.. Der "Rahmen" gestaltet sich kontinuierlich um, Lichtverhältnisse, Witterung etc. variieren im Wechsel der Jahreszeiten. Zwischen Parkanlagen und Gartenzwergen bietet das Projekt eine völlig neue, unkonventionelle Ausstellungsmöglichkeit, die weder an Dresscodes, noch Inzidenzwerte gebunden ist.

Die Ausstellung ist zum einen für die Gemeinschaft der Kleingärtner des KGV Okerwiese und deren Besucher gedacht, die die Exponate vom Gartenweg innerhalb der Anlage betrachten können. Hierfür steht ein überdimensionaler Gartenzwerg - als Sinnbild des Schrebergarten-Klischees - am Eingang der Fläche, der auf die Ausstellung hinweist. Die Öffentlichkeit partizipert durch ein eigens installiertes Guckrohr, welches vom frei zugänglichen Werkstättenweg / Bürgerpark den Blick durch die ansonsten abschirmende Hecke auf die Ausstellungfläche ermöglicht. Dort befinden sich ebenfalls Hinweisschilder auf Standort und Sponsoren. Sämtliche, der Information dienenden Objekte, einschließlich des Gartenzwerges, sind einheitlich Neon Rot gehalten; auch hier ein bewusster Gegensatz zur omnipräsenten Farbgebung der von "German Gemütlichkeit" geprägten Schrebergarten-Umgebung.